Angebote für Angehörige

Im Ammerland-Hospiz finden schwerkranke Menschen an ihrem Lebensende ein Zuhause auf Zeit. Diese letzte Lebensphase erfordert viel Kraft und Energie. Angehörige, die einen vertrauten Menschen im Ammerland-Hospiz begleiten, finden hier Zuwendung und Unterstützung, während des Aufenthaltes und auch danach.

Atempause

Es kostet Kraft, einen Menschen bis zum Tod intensiv zu begleiten. Die letzten Tage und Wochen sind schmerzlich und manchmal kaum auszuhalten. Da braucht es zwischendurch kleine Auszeiten. Das Angebot „Atempause“ lädt die Angehörigen unserer Bewohner deshalb an jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat zwischen 15:00 und 16:30 Uhr zu einem zwanglosen Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen ein.

Lüttje Klön Stuuv

Wer sich im Hospiz von einem geliebten Menschen verabschieden musste, ist im Trostcafe herzlich willkommen. Bei Kaffee und Kuchen trifft man andere Trauernde, kann über Erlebtes sprechen, sich erinnern und neue Kräfte für den Alltag entdecken.

Das Lüttje Klön Stuuv im Raum der Stille wird von einem ehrenamtlichen Team betreut und ist an jedem 3. Freitag im Monat von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Gemeinsam gehen

Bewegung an frischer Luft tut gut und macht den Kopf frei. Schmerz und tiefe Trauer, aber auch liebevolle Erinnerungen und heitere Erlebnisse lassen sich bei einem Spaziergang mit Gleichgesinnten und ehrenamtlichen Begleitern leichter aussprechen. Aber es darf selbstverständlich auch geschwiegen werden. An jedem 1. Freitag im Monat geht es um 15:30 Uhr am Hospiz los. Den Abschluss gegen 17 Uhr bildet ein gemeinsamer Kaffee beim Hospiz.

Responsive image